CSD und der Blick über den Tellerand

Der Christopher Street Day (CSD) ist für uns Ausdruck von Emanzipation. Solidarität und die Verknüpfung verschiedener Unterdrückungsformen sind für uns Bestandteil des Kampfes gegen Ausgrenzung und Diskriminierung. Wir sehen unseren Kampf gegen die Unterdrückung von LSBTIQA*-Menschen im Kontext mit anderen sozialen Bewegungen. Auch aus diesem Grund wird die Versorgung der …

Eine Ehe für alle?

Heute Morgen hat der Bundestag mit der Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare einen großen Meilenstein hinsichtlich Gleichstellung und Akzeptanz von LSBTIQA*-Menschen beschlossen. Nach einem jahrzehntelangen Kampf, einer über zwölfjährigen Blockadehaltung der Kanzlerin, schlechtem Bauchgefühl und sechs Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts[1], die der Politik erklären mussten, was der Gleichbehandlungsgrundsatz und das …

Bei jedem Wetter

Liebe Liebenden, nur um euch Schönen nochmal zu erinnern: wir tanzen am 01. Juli bei jedem Wetter! Es mag vielleicht weitgehend als Klischee gelten, aber ohne Regen kein Regenbogen! Wir sehen uns ❤ eure gummistefelettige CSD Orga

Awareness-Konzept

Das Awarenesskonzept des Christopher Street Day Freiburg   Awareness – Was ist das? to be aware = sich bewusst sein, sich informieren, für gewisse Problematiken sensibilisiert sein Awareness ist ein Konzept, welches sich mit Problematiken von körperlichen und psychischen Missachtungen von persönlichen Grenzen bis hin zu Gewalt beschäftigt. Verletzendes und …

Zum Charakter des CSD

Die Demonstration/Parade des Freiburger Christopher-Street-Days (CSD) ist ein offener Mitmach-CSD, das heißt es gibt keine Absperrungen oder Unterschiede zwischen Teilnehmenden und Zuschauenden. Jede*r, der*die für Sichtbarkeit und Rechte von LSBTIQA*-Menschen eintreten möchte, sollte mit uns am Samstag auf die Straßen gehen. Ihr müsst dafür keine Tickets für einen Wagen kaufen oder …